Auf nach Karlsruhe zur Prozessbeobachtung!

Endlich – mehr als vier Jahre nach Einreichung der Klage durch sieben Betroffene und nach endlosen Behinderungen durch die verschiedenen staatlichen Stellen – findet morgen ab 10 Uhr die erste Verhandlung zum Spitzeleinsatz in Heidelberg statt. Das Verwaltungsgericht Karlsruhe soll die Unrechtmäßigkeit der Überwachungsmaßnahme feststellen, in deren Verlauf der Verdeckte Ermittler des LKA Simon Bromma unter dem Decknamen „Simon Brenner“ im Jahr 2010 verschiedene linke Gruppen in Heidelberg infiltriert und umfangreiche politische und private Informationen über Hunderte von AktivistInnen gesammelt hatte.
Der Verhandlung beginnt morgen um 10 Uhr im Verwaltungsgericht Karlsruhe (Röntgenstraße 2a); ab 9 Uhr findet davor eine Kundgebung statt.
Wir rufen dazu auf, die KlägerInnen solidarisch zu unterstützen und den Prozess zu beobachten. Für alle, die aus Heidelberg mitfahren wollen, gibt es einen Zugtreffpunkt um 7.30 Uhr am Heidelberger Hauptbahnhof. Bis dann!