Rede und Antwort

Vielleicht kennen einige unserer Besucher_innen die Website abgeordnetenwatch.
Wikipedia sagt dazu:

„abgeordnetenwatch.de ist eine überparteiliche und institutionell unabhängige Internetplattform, die für Bürger die Möglichkeit eröffnet, deutsche Abgeordnete verschiedener Parlamente öffentlich zu befragen. Sie wurde ab dem 8. Dezember 2004 von der Gregor Hackmack & Boris Hekele GbR und später gemeinnützigen Parlamentwatch GmbH in Kooperation mit verschiedenen Partnern betrieben. Neben Fragen und Antworten sind berufliche Qualifikationen, Mitgliedschaft in Ausschüssen, anzeigepflichtige Nebentätigkeiten sowie das Abstimmungsverhalten der Abgeordneten bei wichtigen Parlamentsentscheidungen öffentlich einsehbar.“

Aha! Warum das für dieses Blog hier spannend ist? Nun, eine der Fragen betrifft ganz konkret Simon Bromma. Gestellt wurde sie an Theresia Bauer, Landtagsabgeordnete der Grünen für den Wahlkreis Heidelberg. Die Antwort ist Gold wert!
Schon das erste ihrer drei „erreichten“ Teilziele:

Es konnte nachgewiesen werden, dass neben Simon Bromma keine weiteren Verdeckten Ermittler im Einsatz waren

Zum Schreien, oder? Naja, vielleicht auch eher zum Weinen…
Die komplette Frage plus Antwort könnt ihr gerne hier nachlesen. Ich bin mir sicher, die werte Frau Ministerin wäre auch übere weitere Fragen zu diesem Themenkomplex, eventuell sogar die ein oder andere Richtigstellung, sehr erfreut!
Hans-Ulrich Sckerl ist auf der Seite übrigens auch aufgeführt. Vielleicht freut er sich ja auch über Fragen… Wir werden die Antworten auf jeden Fall dokumentieren!